Sabine Zelewski - SportMental- und Lifecoach
Menü
Erfolge
Sabine Zelewski  

 

Erweiterte Infos:

Der Name geht zurück auf das griechische Wort für Bewegung. In der Medizin steht "Kinesiologie" für Bewegungslehre und Untersuchung der Muskeln.

Der amerikanischen Chiropraktikers Dr. George Goodheart entwickelt ein den sechziger Jahren die Kinesiologie als Diagnoseinstrument und Therapieform. Er beobachtete, daß sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln spiegeln. Daraufhin entwickelte er 1964 ein einfaches Testverfahren, das diese Muskelfunktion ohne Zuhilfenahme von Apparaten erfaßt: den Muskeltest.

Dabei wird die getestete Person aufgefordert, den zum Testen benutzten Körperteil (meist ein Arm oder ein Bein) gegen den Druck der testenden Person an seinem Platz zu halten.

Die Testergebnisse ("verriegelt" oder "entriegelt") lassen Rückschlüsse zu auf eventuelle Energieblockaden bzw. auf Einflüsse, denen die getestete Person gerade ausgesetzt ist.

Kinesiologie macht sich u.a. auch das Energiemodell der chinesischen Akupunktur zunutze. Dieses beruht auf den Beziehungen zwischen den Energiebahnen im Körper (Meridianen) und bestimmten Organen.

Goodheart erkannte, daß Meridiane und Organe darüber hinaus auch mit jeweils ganz bestimmten Muskeln in Verbindung stehen. Letztlich geht es darum, energetische Ungleichgewichte oder Störungen zu identifizieren und auszugleichen - zu balancieren.

Die Heilkunde bildet lediglich einen von vielen - wenn auch einen besonders geeigneten und bewährten Anwendungsbereich. Mit Hilfe des Muskeltestens lassen sich "maßgeschneiderte" Therapiewege entwickeln und kürzere Behandlungszeiten erreichen.

Zahnmedizin bietet die AK die Möglichkeit, die Materialverträglichkeit zu testen und die Kaumuskeln zu balancieren. Masseure, Krankengymnasten und Chiropraktiker können sich die zahlreichen Muskelaktivierungstechniken zunutze machen.

Kinesiologie hilft nicht nur bei Problemen, sondern auch beim persönlichen Wachstum, beim Erschließen unseres gesamten menschlichen Potentials, beim Vervollkommnen vorhandener Fähigkeiten. Zahlreiche Musiker, Sportler, Studenten und Führungskräfte haben mit kinesiologischen Techniken ihre vermeintlichen "Grenzen" überschritten.

Wachstum ist ein der Kinesiologie innewohnendes Grundprinzip. Ebenso wie sie den einzelnen Organismus zu Selbsthilfe, Selbstheilung und Wachstum befähigt, so wächst die "Methodik" selbst in immer neue Anwendungsgebiete hinein, und so wächst auch die Zahl der Menschen (Laien und "Profis"), die sich von der Kinesiologie inspirieren lassen und damit neue Erfahrungen sammeln.



Weiteres:

Eine Krankheit tritt nicht plötzlich auf, obwohl manchmal der Eindruck entstehen könnte. Sie resultiert vielmehr für gewöhnlich aus einem Übermaß an physischen oder emotionalen Stress, das Ungleichgewichte im Körper-Geist-System hervorruft und schließlich zu körperlichen Symptomen führt. Regelmäßige Vorsorge mit Kinesiologie oder TFH kann dieses Überhandnehmen des Stresses verhindern.

Es ist nicht übertrieben wenn man behauptet, dass tatsächlich jeder von der Kinesiologie profitiert, der noch ungeborene wie der alte Mensch, der gesunde wie der gebrechliche Mensch.

Unabhängig von den Symptomen balanciert die Kinesiologie den Körper und bringt ihn durch Auflösung des negativen physischen, chemischen und emotionalen Stresses in den optimalen Zustand, um sich selbst zu heilen.

KInesiologie berücksichtigt die Beziehung der verschiedenen Körpersysteme untereinander, da sie von einer ganzheitlichen Basis ausgeht. Ihre Untersuchungstechniken eignen sich gut, um die Ursachen der Probleme zu ermitteln, und können sehr nützlich sein bei der genauen Ortung der Quellen des allgemeinen Unwohlseins und der Erschöpfung, die ja heutzutage so vorherrschend sind und die keine augenfällige, medizinisch erfassbare Ursache haben. Kinesiologie beseitigt das Element des Ratens aus der Behandlung, indem sie dem Körper ermöglicht, die genaue Problemstelle zu offenbaren und anzugeben, was zur Heilung benötigt wird, so dass Probleme, oft für immer, am Ursprung korrigiert werden.

Kinesiologie kann sogar bei Menschen eingesetzt werden, die sich nicht testen lassen, wie z.B. Säuglinge, kleine Kinder, Verletzte, ältere Menschen. In einem solchen Fall bedient man sich des Surrogattestes, bei dem der Muskeltest an einer anderen Person, die als Surrogat (Ersatz, Stellvertreter) fungiert, durchgeführt wird.

Kinesiologie konzentriert sich nicht auf bestimmte Symptome, sondern testet und korrigiert Ungleichgewichte im ganzen Körper-Geist-System. Deshalb ist die Liste der Gesundheitsprobleme die sich beseitigen oder lindern lassen beinahe endlos.


Muskeltest:

Niemand weiß besser als der eigene Körper, was als Unterstützung zur Heilung gebraucht wird. Das "Aussageinstrument" ist in diesem Fall ein Muskel; praktischerweise nimmt man meistens den Oberarmmuskel, doch kann JEDER Muskel getestet werden.
Getestet wird NICHT die Kraft des Muskels, sondern die REAKTION auf einen Reiz (das kann sein: ein Gedanke, eine Aussage, eine Substanz, ein Lebensmittel, ein Bild, Musik.
Ein Muskel kann "stark" oder "schwach" sein. Ein starker Muskel hält dem Druck der auf ihn ausgeübt wird stand, ein schwacher Muskel gibt nach.

Gut zu wissen:

Der Muskeltest ist KEIN Kräftemessen, sondern eine nonverbale Kommunikation. Der Druck sollte so stark sein, dass die getestete Person einen Unterschied zwischen "stark" und "schwach" spüren kann, andererseits so schwach wie möglich um rasches Ermüden der getesteten Person zu verhindern.

 

 

 

 

 

 

 

Kineosologie

 

 

 

 

 

 

sitemap: Sabine . Leistungen . SportMental-Coaching . Life-Coaching . Kineosologie . Referenzen . Kontakt

Sportcoaching, Mentaltraining für Sportler, Vereine & Teams, Mentalcoach, Lifecoaching, NLP, Kinesiologie & mehr

 

  Sabine Zelewski . Zum Winterhölzle 13 . 74599 Wallhausen . Telefon 07955 / 38 90 31 . Mobil 01607209821 . E-Mail: Sabine.Birghan@web.de
 

 

 

 

 

Sabine ZelewskiLeistungenSportMental-CoachingLife-CoachingReferenzenKontakKinesiologie Sabine Zelewski Leistungen SportMental-Coaching Life-Coaching Referenzen Kontak